MEINE Gesundheit

Länger leben mit HIV

Im Verlauf der letzten beiden Jahrzehnte gab es bedeutende Neuentdeckungen im Bereich HIV-Behandlung. Fortschritte in der Behandlung haben dazu geführt, dass die Viruslast bei den meisten Menschen, die ihre Medikamente einnehmen, auf Werte unter der Nachweisgrenze gesenkt werden kann. Das bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit der HIV-Übertragung auf andere verkleinert wird und die gesundheitlichen Vorteile für die Person vergrößert werden. Tatsächlich bedeutet dies, dass Menschen, die früh mit der Behandlung anfangen, oft länger leben. Ihre Lebenserwartung ist ähnlich wie die Lebenserwartung der Gesamtbevölkerung. Heute ist jeder dritte mit HIV lebende Erwachsene in Europa älter als 50 Jahre.

Was bedeutet „HIV heute“ also für uns?

Da Menschen mit HIV länger leben, muss sich der  Denkansatz in Bezug auf die langfristige Behandlung von HIV ändern. Dadurch kann sichergestellt werden, dass HIV-positive Menschen das Risiko von Gesundheitsproblemen minimieren, welche als Nebenwirkungen des Lebens mit HIV entstehen können. In Europa liegt das Durchschnittsalter zum Zeitpunkt der Diagnose bei Männern bei 38 Jahren und bei Frauen bei 34 Jahren. Das bedeutet, dass ein Mensch, bei dem heute HIV diagnostiziert wird, möglicherweise drei bis vier Jahrzehnte lang Medikamente im Rahmen einer antiretroviralen Therapie einnehmen könnte.

Deshalb muss die Behandlung von HIV über das Erreichen einer nicht nachweisbaren Viruslast und hohe CD4-Werte hinausgehen. Bei „HIV heute“ geht es darum, andere langfristige Gesundheitsziele für Menschen mit HIV zu erreichen. Diese sind mit der Verringerung der Risiken einer Reihe von Erkrankungen verbunden, die mit dem Leben mit HIV assoziiert werden, wie Herzerkrankungen, einige Krebsarten, Osteoporose und Erkrankungen von Leber, Nieren und Gehirn. Forschungen zufolge treten diese Erkrankungen bei Menschen mit HIV häufiger auf und beeinträchtigen sie in einem früheren Stadium als dies bei anderen Menschen der Fall ist.

Wie kann ich auf lange Sicht gesund bleiben?

Das eigene Risikoprofil zu verstehen und zu wissen, wie die Wahrscheinlichkeit von Erkrankungen verringert werden kann, kann eine wichtige Rolle bei der langfristigen Gesundheitsvorsorge spielen. Die auf dieser Website zusammengestellten Informationen wurden in Zusammenarbeit mit einer Gruppe von HIV-Experten erarbeitet. Sie sollen Ihnen helfen, Ihre Gesundheit mit der Unterstützung Ihres Arztes langfristig zu pflegen.